Was sind die häufigsten Probleme bei Kindern?


Bei Kindern ergeben sich Zahnfehlstellungen und Kieferanomalien häufig
entweder erblich bedingt oder durch falsche Gewohnheiten. So kann das
Lutschen am Daumen oder an Beruhigungssaugern zu Verformungen der
Zahnreihe im Oberkiefer führen. Manchmal verursachen Fehlfunktionen
von Zunge oder Lippen oder auch ein früher Verlust der Milchzähne
durch Karies größere Probleme. Schon ab dem 2. Lebensjahr gibt es
allerdings sanfte und Kind gerechte Maßnahmen, prophylaktischer und
korrigierender Natur, um Fehlstellungen und Anomalien bereits in
diesem frühen Alter zu beheben.

Kind nuckelt

Herausnehmbare Apparaturen speziell für Kleinkinder


Manchmal ist es schon ganz früh im Leben ratsam sanft von außen
zu korrigieren, um größere Schäden und Schmerzen für den weiteren
Lebensweg zu vermeiden. Kleinkinder sind natürlich ein ganz besonderer
Patientenkreis, mit dem man sehr behutsam und geduldig umgehen muss.
Es gibt dazu Behandlungstechniken und Vorbeugungsmaßnahmen, wie z.B.
Mundvorhofplatten, die es ermöglichen, die Übertragung von Anomalien
auf bleibende bzw. nachwachsende Zähne bereits im Milchzahnalter zu
verhindern, ohne dem Kind Schmerzen oder Ängste zumuten zu müssen.

Mundvorhofplatten

Stoppi® – eine Alternative für die Lutschentwöhnung


Es ist oft ein großes Problem für Eltern ihren Kindern zu helfen,
sich ungesunde Lutschgewohnheiten abzugewöhnen. Denn spätestens
nach dem zweiten Lebensjahr kann dauerhaftes Beruhigungslutschen
zu Fehlentwicklungen im Kieferraum und Zahnfehlstellungen führen.
Stoppi® ist eine Weiterentwicklung der Mundvorhofplatte. Eine neue
Art von Entwöhnungssauger mit einem Aufbiss für die Backenzähne
und einem Schild, der vor den Zähnchen liegt. Auf diese Art drängt
sich, anders als beim Daumenlutschen oder dem Saugen an Nuckelflasche
oder herkömmlichem Sauger, kein störender Fremdkörper zwischen die
Schneidezähne. Kiefer und Zähne können sich so ungestört entwickeln.
Diese gesunde „Nuckelalternative“ ermöglicht Eltern eine entspanntere
Lutschentwöhnung ihrer Kleinen.

Stoppi

Er sieht fast aus wie ein gewöhnlicher Schnuller, aber er verhindert
Mundatmung, Zungenfehlfunktionen beim Sprechen und Schlucken,
Fehlentwicklung von Kiefer und Gebiss und hilft Eltern in der
stressigen „Entwöhnungszeit“ vom Dauerlutschen.

Nuckelalternative